Newsletter vom 29. August 2005

Urlaubszeit.... für viele Zeit der Reisen....
der Kokopelli, ein Reisender.

Liebe Freunde und Bekannte,
Sehr geehrte Kundinnen und Kunden
von Santa Fe Art,

auch diesen Monat gibt's wieder einen Newsletter. Allen, die sich auf den Weg in die Ferien machen wünschen wir eine gute Zeit. Vergesst nicht die Türkise mitzunehmen, Türkis ist der Schutzstein für Reisende.
Allen zu Hause gebliebenen wünschen wir das gleiche. Also genießen wir den Sommer, denn die Sterne leuchten weiter über Nürnberg.

Ihre/Eure
Isabella Eichmüller und Gabriele Stahl
 

Auge des Shiva

Wir haben auf der Messe gute, langjährige Bekannte getroffen und Schmuck eingekauft. Die neue Ware kann im Laden bewundert und erwoben werden. Kleine runde, eckige, lange... Ohrstecker, Anhänger, Ringe, Armbänder - die weiße Spiralschnecke in schöner Qualität und zu günstigen Preisen.
 

Rosa Perlmutt - Schmuck des Monats

Im September bieten wir jedem Newsletter-Abonnenten 10% Rabatt auf alle Perlmuttartikel. Rosa gefärbt oder natürlich weiß.
 

Wussten Sie schon... der Kokopelli als Schutzsymbol für Reisende!

Der Kokopelli gilt nicht nur als Symbol für Fruchtbarkeit und Erneuerung. Er steht auch für multikulturelle Kommunikation und Wanderer zwischen den Kulturen. Man findet ihn heute noch als Felszeichnungen dargestellt von Mexiko bis weit in den Südwesten der USA. >>>

  

 
 

  Fortsetzung Kokopelli

Die verschiedenen Varianten zeigen ihn als buckeligen Flötenspieler, (wohl die bekannteste Darstellung) als auch mit Pflanzengrabstock oder mit übergroßem erregiertem Penis (die seltenere Variante). Sein Buckel steht für den Sack voller Pflanzensamen und das kreative Wissen um Fruchtbarkeit, das er sich auf seinen Wanderungen angesammelt hat. Der Pflanzengrabstock wird bei den Hopi Indianern heute noch als traditionelles Werkzeug beim Einsetzen von Pflanzensamen betrachtet. Laut Überlieferungen ist der Kokopelli auch als "Don Juan der Pueblos" bekannt. Mit seinem Flötenspiel hat er wohl nicht nur liebevoll das Wachstum von Pflanzen genährt, sondern auch die Frauen und jungen Mädchen in den Pueblodörfern betört, um zur Erneuerung und Fruchtbarkeit der menschlichen Schöpfung beizutragen.
Im zeremoniellen Jahresablauf der Hopi Indianer ist der Kokopelli heute noch aktiver Bestandteil. (Flute Clan) Sein Name stammt ebenfalls aus der Hopisprache. Er ist die letzten ca.15 Jahre eines der beliebtesten indianischen Motive weltweit und wird häufig als Schmuck gearbeitet. Spiele weiter Kokopelli!

Interessante Termine

"Land der Bären und Elche"
Kanadische Impressionen vom
13.Juli - 31.Oktober 2005 im Deutschen Jagd- und Fischereimuseum (Neuhauser Str. 2) in München.
Der kanadische Mi'kmaq Künstler und Bildhauer Mark Dorey bzw. "Fire Hawk Dancer" stellt dort seine Schnitzereien aus und Besucher können ihm bei seinem Schaffen über die Schulter blicken.

  nach oben

SANTA FE ART - 90404 Nürnberg - Königstrasse 67 - Deutschland - Tel: +49 / (0)911 / 244 77 26
Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 10:00-19:00 und Sa. 10:00-16:00 Uhr
 Datenschutz  Seitenübersicht Webdesign UTZ